Kiefergelenksbehandlung

 

Beim Gesunden besteht ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen Kiefergelenken, Kaumuskeln und Zähnen. Ist dieses Zusammenwirken gestört, spricht man in der Fachsprache von einer Cranio-Mandibulären Dysfunktion (CMD).

Oft ist der tägliche Stress der Auslöser.
Der Volksmund kennt daher auch Begriffe wie "Die Zähne zusammenbeißen", "Mit den Zähnen knirschen", "Sich durchbeißen", ... . Tatsächlich erscheinen in manchen Fällen, die Zähne kürzer und abgeschliffen, begleitet von Verspannungen der Kaumuskulatur.

In vielen Fällen kann der direkte Zusammenhang verborgen sein und die Patienten klagen über Schmerzen an Rücken, Schultern, Nacken, Kopfschmerzen, bis hin zu Ohrgeräuschen (Tinnitus) und Einschränkungen in der allgemeinen Leistungsfähigkeit.
 

Erst bei der Betrachtung unseres gesamten Kausystems, das aus den Zähnen, Kiefergelenken und der Muskulatur besteht, werden Störungen sichtbar, die sich auf unseren ganzen Organismus auswirken können. Mit unserer komplexen Untersuchung zeigen wir Störungen in der harmonischen Zusammenarbeit des Systems auf, die Beschwerden wie das Zähneknirschen, Zahnschmerzen, Nacken-, Rücken- und Kopfschmerzen oder auch einen Tinnitus auslösen können. Diese aufgrund einer Fehlfunktion oder Fehlstellung des Kausystems hervorgerufenen Schmerzen werden als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.

Mit der Kiefergelenks- und Funktionsdiagnostik können wir den „Fehler“ finden und so die passende Behandlungsmethode entwickeln. Oftmals helfen kleinste Korrekturen und führen zu drastischen Ergebnissen mit Heilung von jahrelang erfolglos behandelten Schmerzen.

 
Die Korrektur einer Kieferfehlstellung kann z.B. durch Schienen erfolgen, die auch zur Entspannung der Kaumuskulatur führen. Oftmals ist auch ein fehlerhaft sitzender Zahnersatz, der z.B. durch ungleichmäßige Abnutzung schadhaft geworden ist,  der Grund für eine Fehlstellung. Hier können Einschleifmaßnahmen, Korrekturen oder sogar eine komplette Neuanfertigung für Abhilfe sorgen.


Da besonders bei der Herstellung des Zahnersatzes ein präzises Arbeiten unerlässlich und die perfekte Anpassung auf Ihr Kausystem für den Tragekomfort unbedingt notwendig ist, setzen wir die Kiefergelenks- und Funktionsdiagnostik bereits vor der Herstellung eines Zahnersatzes ein. Somit können wir bereits im Vorfeld evtl. vorhandene Fehlstellungen mit einbeziehen und den optimalen Zahnersatz für Sie fertigen.

Betrachten Sie Ihre Zähne nicht isoliert. Die Wechselwirkung zwischen dem Kausystem und dem restlichen Körper ist teilweise doch sehr beachtlich. Mit unserer Funktionsanalyse decken wir häufig die Ursachen für jahrelange Beschwerden auf und können so eine entsprechende Therapie entwickeln. Sogar ein bestehender Tinnitus, ein dauerhaftes störendes Ohrgeräusch, kann so therapiert werden.

Fragen Sie uns einfach nach den Möglichkeiten – wir beraten Sie gerne.

Hier finden Sie uns

Die Zahnärzte Rheingau

Fürstbischof-Rudolf-Str. 10

65385 Rüdesheim am Rhein 

 

 

Terminvereinbarungen

Rufen Sie uns an 06722 - 750 35 35
oder nutzen Sie unser Kontaktformuar.